18. September 2021 / 12:41 Uhr

Stürmer Sven Schipplock vor Duell seiner Ex-Klubs: "Drücke nach wie vor Arminia die Daumen"

Stürmer Sven Schipplock vor Duell seiner Ex-Klubs: "Drücke nach wie vor Arminia die Daumen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sven Schipplock spielte während seiner Bundesliga-Karriere sowohl für Arminia Bielefeld (links) als auch die TSG Hoffenheim. Am Samstag treffen beide Klubs aufeinander.
Sven Schipplock spielte während seiner Bundesliga-Karriere sowohl für Arminia Bielefeld (links) als auch die TSG Hoffenheim. Am Samstag treffen beide Klubs aufeinander. © IMAGO/ULMER Pressebildagentur/Sven Simon (Montage)
Anzeige

Der frühere Bundesliga-Stürmer Sven Schipplock hegt beim Duell seiner Ex-Klubs Arminia Bielefeld und TSG Hoffenheim am Samstag offenbar eher Sympathien für die Ostwestfalen. Das gab der 32-Jährige in einem Interview auf der Klub-Homepage der Arminia zu.

Der frühere Bundesliga-Stürmer Sven Schipplock schaut am Samstag (15.30 Uhr, Sky) mit besonderer Aufmerksamkeit auf das Duell zwischen Arminia Bielefeld und der TSG Hoffenheim - kein Wunder, hat er doch in seiner Karriere für beide Vereine gespielt. Dennoch sind die Sympathien des 32-Jährigen bei der Partie offenbar klar verteilt. "Ich drücke nach wie vor Arminia die Daumen. Meine Zeit in Hoffenheim ist schon länger her und ich denke, dass Arminia die Punkte ein wenig dringender benötigt als Hoffenheim. Die TSG kann auch woanders die Punkte holen", wurde Schipplock in einem auf der Bielefelder Klub-Homepage veröffentlichten Interview zitiert.

Anzeige

Gleichwohl hat Schipplock auch an seine vier Jahre bei den Kraichgauern (2011 bis 2015) positive Gedanken. "Auch wenn die Zeit in Bielefeld mit dem Aufstieg (2020, Anm. d. Red.) sehr schön war, hatte ich meine erfolgreichste Zeit schon in Hoffenheim. Da bin ich zum gestandenen Bundesliga-Spieler gereift. Die Zeit werde ich nie vergessen", betonte der 32-Jährige, der bei der TSG mit Profis wie Roberto Firmino (inzwischen FC Liverpool), Niklas Süle (FC Bayern) oder Sebastian Rudy zusammenspielte.

Bei der Arminia stand Schipplock von 2018 bis zum Ende der vergangenen Spielzeit unter Vertrag. In der Aufstiegs-Saison 2019/2020 fiel der Angreifer verletzungsbedingt jedoch lange aus. In der Bundesliga absolvierte er für die Ostwestfalen zwar 32 Einsätze, kam dabei aber 27 Mal nur als Einwechselspieler zum Zuge. Inzwischen spielt Schipplock in der Regionalliga West für die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart. Bei den Schwaben hatte seine Profi-Karriere einst begonnen.