30. November 2021 / 18:50 Uhr

Nachfolger von Jansen im HSV-Aufsichtsrat fix: Thomas Wüstefeld neuer Chef des Kontrollgremiums

Nachfolger von Jansen im HSV-Aufsichtsrat fix: Thomas Wüstefeld neuer Chef des Kontrollgremiums

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Thomas Wüstefeld komplettiert den Aufsichtsrat des Hamburger SV.
Thomas Wüstefeld komplettiert den Aufsichtsrat des Hamburger SV. © IMAGO/Philipp Szyza/Twitter/Hamburger SV (Montage)
Anzeige

Der Hamburger SV hat einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. Auf der Hauptversammlung der Hanseaten wurde Thomas Wüstefeld für den Posten an der Spitze des Gremiums ernannt. Er folgt damit auf HSV-Präsident Marcell Jansen.

Der Aufsichtsrat des Zweitligisten Hamburger SV ist wieder komplett und hat einen neuen Vorsitzenden. Auf der Hauptversammlung der HSV Fußball AG am Dienstag wurde Thomas Wüstefeld an die Spitze des Kontrollgremiums und damit als Nachfolger von Klub-Präsident Marcell Jansen gewählt.

Anzeige

Wüstefeld ist ebenso neu im Aufsichtsrat wie die frühere Bundesliga-Spielerin Lena Schrum, HSV-Schatzmeister Michael Papenfuß und Banker Hans-Walter Peters. Jansen, Markus Frömming und Andreas Peters gehören dem Gremium weiter an. Damit ist der Aufsichtsrat wieder mit sieben Personen besetzt.

Felix Goedhart und Michael Krall waren zuvor freiwillig aus dem Gremium ausgeschieden. Auch die Posten der im Vorjahr nach der Freistellung des damaligen Vorstandschefs Bernd Hoffmann zurückgetretenen Max-Arnold Koettgen und Thomas Schulz wurden nun endlich wieder vergeben.


Der neue oberste Kontrolleur Wüstefeld hatte erst vor kurzem mit seiner Firma Calejo GmbH 5,11 Prozent der Anteile an der AG übernommen. Diese stammen von Investor Klaus-Michael Kühne, der weiterhin noch mit 15,33 Prozent an der Fußball-AG beteiligt ist. Größter Anteileigner ist der Verein mit über 75 Prozent.

Ex-Profi Jansen selbst hatte Wüstefeld als Aufsichtsratsvorsitzenden vorgeschlagen. "Bereits auf der Mitgliederversammlung habe ich betont, dass der HSV nur als Team funktionieren kann und niemals zur 'One-Man-Show' werden darf", sagte Jansen laut einer HSV-Mitteilung. "Die Wahl meiner Kollegin und Kollegen ist für mich eine besondere Ehre. Der Verantwortung bin ich mir sehr bewusst", sagte der neue Gremiumschef. "Als Aufsichtsrat ist es unsere Verpflichtung, den HSV für die Zukunft stark auszurichten."