23. Juli 2021 / 22:56 Uhr

TSV Algesdorf durchkreuzt die Pläne des SV 45 Krainhagen-Röhrkasten

TSV Algesdorf durchkreuzt die Pläne des SV 45 Krainhagen-Röhrkasten

Jörg Bressem
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
x-Glawion
Der Algesdorfer David Glawion (links) zündet den Turbo. © Jörg Bressem
Anzeige

Der SV 45 Krainhagen-Röhrkasten spielt einen starken Sparkassen-Cup, muss aber im Halbfinale gegen den fünf Spielklassen höher spielenden TSV Algesdorf passen. SV-Coach Uwe Wolff erklärt den Plan.

SV 45 Krainhagen-Röhrkasten – TSV Algesdorf 0:5.

Das Halbfinale in Rinteln war erst am Ende eine klare Sache. Bezirksligist TSV Algesdorf war dem Außenseiter und Quereinsteiger SV 45 Krainhagen-Röhrkasten zwar insgesamt weit überlegen, gewann auch 5:0, tat sich über weite Strecken aber schwer.

Anzeige

Wir wollten Algesdorf lange beschäftigen

„Wir wollten Algesdorf lange beschäftigen“, erklärte Krainhagens Trainer Uwe Wolff seine Absichten. Die Pläne wurden allerdings schon in der 9. Minute durchkreuzt, als der starke Innenverteidiger Jasper Reese mit einem Kopfball die frühe 1:0-Führung des Favoriten erzielte. Als Elias Kohnert in der 23. Minute antrat und auf 2:0 erhöhte, war das eigentlich schon die Vorentscheidung.

Optisch gestaltete der SV 45 Krainhagen-Röhrkasten das Spiel bis zur Pause zwar ausgeglichen, doch die wirklichen Torchancen waren auf der Seite des konternden TSV Algesdorf, in der 40. Minute zum Beispiel, als Simon Ulbrich den Ball volley über das Tor schoss.

Die Leistung des Außenseiters war trotzdem erstaunlich gut. Krainhagen ließ den Ball manchmal sehr schön laufen, drängte teilweise sogar, würde mit einer Wildcard sogar in der 1. Kreisklasse eine sehr gute Rolle spielen.

In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte des Siegers der Leistungsgruppe 2 aber nach. Durch Treffer von Lukas Willann nach Flanke von Sebastian Eiselt (65.), Nick Hübner (80.) und Kohnert (90.) wurden es gegen Ende der Begegnung doch ein Trainingsspiel des Bezirksligisten.

Trainer Uwe Wolff zur Unterforderung seiner Mannschaft in den nächsten zwei Jahren: „Die vierte und dritte Kreisklasse – da müssen wir durch.“


SV 45 Krainhagen-Röhrkasten: Güler, Stadtländer, Hansing (46. Matthäus), Gawlitza, Kampf, Steinmeier, Oto, Mühlenharz (30. Elzim), Breier, Battaglia, Radtke (46. Schmidt).

TSV Algesdorf: Schmidbauer, Sölter (65. Hübner), Reese, Kunze, Ulbrich, Glawion (65. Lesarzik), Willann (65. Horstmann), Kohnert, Bytomski, Weidemann, Eiselt (82. Weiser).